HSPA+: O2 startet Netz mit 28MBit/s in München

Ab heute (dem 3. November 2009) startet der Mobilfunkanbieter O2 den Live-Betrieb des HSPA+-Netzes (HSPA+ = High Speed Packet Access Plus) in München. Über diese Erweiterung des UMTS-Netzes sollen Download-Geschwindigkeiten von 28 MBit/s und Upload-Geschwindigkeiten von 5,7 MBit/s erreicht werden. Bis zum Ende des Jahres können Bestandskunden die neue Technik kostenlos testen, ebenso der entsprechend ausgestattete Surfstick wird von O2 kostenlos zur Verfügung gestellt.

Mobil surfen mit dem Handy

Handys sind heutzutage nicht mehr nur zum telefonieren oder SMS schreiben da. Sie fungieren zudem als Kalender, Notizbuch und als “Mini-Laptop”. Man kann E-Mails schreiben, im Internet surfen, Instant-Messanger (wie z.B. ICQ und MSN) nutzen usw.

Wer braucht denn zur heutigen Zeit noch ein Laptop bzw. Notebook, wenn das Handy alles kann, was des Internetnutzers Herz begehrt?

Mobil surfen mit Laptop / Notebook

Die Preise der mobilen Internet-Flatrates sind mittlerweile so gesunken, dass sie eine Alternative zu den DSL Flatrates für Festnetz-Anschlüsse bilden. Klar ist die Technik noch nicht so weit, dass man mit UMTS oder HSDPA Geschwindigkeiten der heute “gewöhnlichen” Internetflatrates erreicht. Hiermit meine ich Download-Geschwindigkeiten von 16+ MBit pro Sekunde. Jedoch gibt es auch Haushalte, wo diese Geschwindigkeiten nicht erreicht werden, sei es durch die Entfernung zur nächsten Vermittlungsstelle oder einfach durch die veraltete Technik in dieser. Die Provider streuben sich teilweise davor manche Vermittlungsstellen auszubauen, da in dem Anschlussgebiet zu wenig Haushalte zu finden sind, was soviel bedeutet wie: Zu wenig potentielle Kunden -> kein Ausbau. Aus diesem Grund gibt es in Deutschland viele Haushalte, die entweder nur geringe Bandbreiten zur Verfügung gestellt bekommen oder erst gar kein DSL haben.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBloggeramt.de